Lesezeit für diesen Artikel (548 Wörter): 2 Minuten, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Tabellenführer trotzt auch personellen Engpässen

TV Hüttenberg setzt Erfolgsserie mit dem 33:25 gegen den TV Korschenbroich fort / Am Mittwoch beim TV Emsdetten

Das Interesse wächst und wächst. 1460 Neugierige ließen das Sportzentrum am Samstag aus fast allen Nähten platzen. Die Zuschauer sahen eine gutklassige Partie. Doch der TVH war zu überlegen, um aus einer handballerisch ansprechenden Begegnung ein wirkliches Spitzenspiel zu machen. Hochspannung fehlte, weil sich die Blau-Weißen Mitte der ersten Hälfte absetzten. Eine echte Schwäche offenbarte der Klassenprimus anschließend nicht mehr. Ganz souverän steuerte er dem zehnten Pflichtspielsieg der Saison entgegen. Dabei trotzte der Tabellenführer den personellen Engpässen, nachdem sich Stefan Lex am vergangenen Mittwoch im Training einen Anriss des Kreuzbandes zugezogen hatte. Das Knie ist stabil, aber eine mit der Verletzung einhergehende Stauchung des Knochenmarks macht eine sechs- bis achtwöchige Pause notwendig. Außerdem fehlte Timm Schneider, der mit der HSG Wetzlar in der Bundesliga in Balingen gefordert war.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus TV Hüttenberg