Lesezeit für diesen Artikel (610 Wörter): 2 Minuten, 39 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Die Körpersprache stimmt wieder

300 HSG-Fans erleben beim 30:30 in Kassel eine emotionale Achterbahnfahrt
Von Gerhard Collinet

Und Trainer Gennadij Chalepo konstatierte nach dem 30:30 (14:17)-Handball-Thriller der HSG Wetzlar im Hessenderby der Männer-Bundesliga am Abend des ersten Advents bei der MT Melsungen zufrieden: "Die Mannschaft hat mentale Stärke gezeigt, war stets wach und kampfbereit. Vor allem in der zweiten Halbzeit, als wir fast immer hinten dran waren." Dass letztlich nur ein Sekündchen fehlte, die Negativserie von zuletzt 1:11 Zählern aus sechs Spielen vollends abzuhaken, hatte für den 42-Jährigen gestern Morgen bereits sekundäre Bedeutung. Seine wichtigste Erkenntnis lautete: "Die Körpersprache stimmt wieder." Richtig. Denn als die emotionale Achterbahnfahrt vor 2750 Zuschauern in der Rothenbach-Halle in Kassel beim 14:19 (33.) in eine weitere Pleite zu münden schien, steckte diesmal kein einziger Grün-Weißer den Kopf in den Sand.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus HSG Wetzlar