Lesezeit für diesen Artikel (300 Wörter): 1 Minute, 18 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Die Rollis bitten zum nächsten Topspiel

Tabellendritter USC München morgen in Wetzlar

Die Gäste sind über zwei Monate ungeschlagen. Nach den unerwarteten Niederlagen zu Saisonbeginn bei den Trier Dolphins und den Roller Bulls aus St. Vith zeigt die Formkurve der Bayern stetig nach oben. Zuletzt verloren sie am 6. Dezember 2009. Wobei das 58:74 in Zwickau durchaus ehrenvoll war.
Die Basis für den jüngsten Höhenflug legten die Münchner vor allem in ihren bisher allesamt gewonnenen Duellen mit den direkten Konkurrenten aus Bonn und Frankfurt, die sie nun auf einen dritten Rang hinter dem Führungsduo aus Wetzlar und Zwickau katapultierten. Dabei erscheint der sportliche Frühling des einst mit insgesamt 13 Meisterschaften erfolgreichsten deutschen Teams nur auf den ersten Blick etwas überraschend.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus RSV Lahn-Dill