Lesezeit für diesen Artikel (307 Wörter): 1 Minute, 20 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Die "Rote Laterne" kommt nach Marburg

Mercenaries empfangen am Sonntag um 16 Uhr das Schlusslicht der Südgruppe aus Weinheim

Diese Platzierung kommt für viele Beobachter der Szene nicht plötzlich, mussten die Baden-Württemberger doch vor der Saison einen enormen Aderlass an Spielern verkraften. Die schlossen sich zu großen Teilen dem kommenden Gegner - den Marburg Mercenaries - an. Und so ist es für einige am Sonntagnachmittag dann doch kein völlig normales Duell, auch wenn die Rollen im Vorfeld klar verteilt sind.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus Marburg Mercenaries