Lesezeit für diesen Artikel (570 Wörter): 2 Minuten, 28 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Die weiße Weste bleibt ohne Flecken

RSV Lahn-Dill schließt die Hauptrunde nach einem 82:62-Erfolg in Hamburg ohne Punktverlust ab

Ohne den verletzten Center Dirk Köhler sowie den an den kanadischen Verband abgestellten Richard Peter fehlte den Gästen in der Hamburger Sporthalle Wandsbek in der Anfangsphase die nötige Spannung. Zwar hatte der Favorit mit 4:3 (2.) und 8:7 (4.) zunächst die Nase knapp vorn, doch die befreit aufspielenden Hanseaten nutzten viele Nachlässigkeiten in der Wetzlarer Verteidigung eiskalt aus und führten plötzlich mit 13:8 (6.).

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus RSV Lahn-Dill