Lesezeit für diesen Artikel (312 Wörter): 1 Minute, 21 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Dienstreise ins Salzburger Land

RSV Lahn-Dill gastiert beim Aufsteiger / Gesche Schünemann vor Comeback
Kaum stoppen: RSV-Kapitän Joey Johnson. (Foto: Rehor)

Macher des Teams aus der Mozartstadt ist Österreichs ehemaliger Weltauswahlspieler Walter Pfaller, der als Trainer sein Team gleich mit vier Neuzugängen verstärkte. Aus der italienischen Serie A kamen mit dem Tschechen Frantisek Sindelar und Abdulgazi Karaman zwei international gestandene Spieler nach Salzburg. Routinier Karaman ist ein alter Bekannter, denn er trug von 2004 bis 2007 das Trikot der Wetzlarer. Neuzugang Nummer drei und vier sind Harald Eder und Stefan Thurner, die beide vom RSC Tirol den Weg nach Salzburg fanden. Gefährlichster Schütze nach zwei Spieltagen ist aber der tschechische Center Lukas Hartig, der bisher auf einen Punkteschnitt von 15,5 Zähler pro Partie kam.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus RSV Lahn-Dill