Lesezeit für diesen Artikel (160 Wörter): 41 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Eine Schippe drauflegen"

(vk). Handball-Zweitligist TV Hüttenberg hat sich im vorletzten Vorbereitungsspiel auf die Saison 2010/2011 vor 200 Zuschauern in eigener Halle gegen den West-Drittligisten VfL Eintracht Hagen mit einem 30:30 (15:14)-Unentschieden begnügen müssen. Trainer Jan Gorr war dementsprechend unzufrieden: "Wir waren nicht besser als Hagen. Die Erkenntnis aus der Begegnung ist, dass wir noch eine Schippe drauflegen müssen." Stefan Lex sorgte beim 7:6 (9.) für eine Führung der Hausherren, ehe Hagen beim 12:10 (21.) mit zwei Treffern vorne lag. Nach Wiederbeginn gelang den ohne Florian Laudt und Timm Schneider (beide verletzt) angetretenen Hüttenbergern beim 20:17 (39.) durch Sven Pausch ein Drei-Tore-Vorsprung. Hagens Neuzugang Linkshänder David Kreckler (vom Leichlinger TV) wendete beim 24:23 (47.) für die Gäste vorübergehend wieder das Blatt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus TV Hüttenberg