Erfolgreich in Alaska

Florian Hill berichtet von seiner Expedition (8)
Florian Hill berichtet aus Alaska. (Foto: Marcus Haid)
Florian Hill berichtet aus Alaska. (Foto: Marcus Haid)

Dazu Florian Hill: "Das Wetter auf dem Eisfeld ist ein einziges Mikroklima, unberechenbar. Uns war schnell klar dass wir bei einer
Besteigung nur einen Schuss haben. Eine zweite Chance hätten wir nicht bekommen."

Aber nicht nur die extremen Wetterbedingungen machten dem Team zu schaffen. Im Juneau Icefield herrschten winterliche Bedingungen und die steilen Flanken der Berge waren lawinengefährdet, was die Routenwahl stark einschränkte.

Florian Hill weiter: "Es war stets eine Herausforderung die lawinösen
Hänge zu meiden. Wir hatten weder ein Satellitentelefon noch GPS-Spot bei uns. Wir sind vorsichtig und sicher geklettert. Aus einer Notsituation hätten wir uns nur selbst befreien können. Vielleicht jugendlicher Leichtsinn kein Satellitentelefon bei uns zu tragen."

Innerhalb von 14 Tagen transportierten die beiden Alpinisten Nahrung, Brennstoff und Klettermaterial durch eigene Muskelkraft zum Einstieg des Taku-D-Peak. Dabei durchquerten die Bergsteiger verschiedenste Vegetationsstufen, vom alaskanischen Regenwald bis hin zum hochalpinen Gelände. Nur wenige Bergsteiger überhaupt wagen sich an die Gipfel im Juneau Eisfeld. Für den Lasten-und Personentransport werden dazu normalerweise Helikopter und spezielle Gletscherflugzeuge verwendet.

"Unser Begehungsstil war radikal, sportiv-ökologisch und vor allem kosteneffizient", sagt Florian Hill. "Einen unbekannten Berg "by fair means" zu besteigen ist immer eine besondere Herausforderung, vor allem aber ein großes Abenteuer."

Hill ergänzt: "Der Taku-D-Peak ist mir sofort ins Auge gestochen. Wie eine ebenmäßige Felspyramide hebt er sich deutlich von den umliegenden Bergen ab. Er steht am Scheidepunkt des mächtigen Taku und Matthes Gletscher, etwa 15 Kilometer südlich der kanadischen Grenze. Von der Ferne betrachte, erscheint er wie ein leuchtendes Symbol."


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Florian Hills Expedition 2011