Es ist nicht alles wieder gut

Mitnichten. Denn es  bleibt ein Nachgeschmack. Und eine Reihe  unbeantworteter Fragen.  Ganz gleich, was zwischen dem Polizeichef Krämer und seiner Stellvertreterin vorgefallen ist: Wer entscheidet  darüber, einen Funktionsträger der Polizei wie Krämer von heute auf morgen von seinem Posten abzuziehen? Was war der wahre Grund für diese Entscheidung, die jetzt  wieder rückgängig gemacht werden muss  – unter anderem, nachdem ein Gericht sich damit befassen musste? War es eine politische Entscheidung?

Es gibt keine Antwort darauf. Für Außenstehende bleibt der Eindruck, dass der für ein Jahr geschasste Dillenburger Polizeichef ein weiteres Opfer einer Reihe von Ränkespielchen in der hessischen Polizeiführung gewesen sein könnte. Ränkespielchen, die in den vergangenen Monaten mehrmals Schlagzeilen gemacht haben. Und nach denen Landespolizeipräsident Norbert Nedela im Herbst schließlich seinen Hut nehmen musste.


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Altdaten - unzugeordnet