Feuerwehr-Nachwuchs ist auf Zack

Jugendwehren aus dem Lahn-Dill-Kreis legen in Mittenaar die Leistungsspange ab

Da ist Teamgeist gefragt, denn um die anspruchsvollen Aufgaben zu meistern, haben viele der Teams schon vor den Sommerferien mit dem Training begonnen. Außerdem bringen viele Jugendwehren allein kein neunköpfiges Team zusammen, so dass Kooperation auch mit anderen Nachwuchswehren gefragt ist. So traten beispielsweise die Mittenaarer gemeinsam mit den Jugendlichen aus Bischoffen und Herbornseelbach an, während sich Haigerer Jugendwehren mit denen aus manchen Dillenburger Stadtteilen zusammenfanden.

Ein Löschangriff wird simuliert

Auf dem Sportplatz mussten die Jugendlichen zum einen acht jeweils 15 Meter lange C-Schläuche möglichst schnell miteinander verbinden und einen Löschangriff simulieren, bei dem das Wasser aus einem Gewässer entnommen und über einen Verteiler in drei C-Schläuche geleitet werden soll.

Außerdem galt es, mit dem Kugelstoßen und beim Staffellauf auch sportliche Qualitäten unter Beweis zu stellen. Und schließlich gab es noch eine Fragenrunde, bei der Allgemeinwissen ebenso von Vorteil war wie die Kenntnis der bei der heimischen Feuerwehr eingesetzte Fahrzeuge und die Organisationsstruktur der Brandbekämpfer.

Je zwei - teils wie gesagt "gemischt" besetzte Mannschaften aus Driedorf, Wetzlar, Greifenstein, Bischoffen, Leun/Solms, drei aus Haiger und je eine aus Ehringshausen, Herborn/Sinn, Uckersdorf, Hüttenberg, Eschenburg und Hirzenhain waren angetreten, alle bis auf eine Mannschaft erreichten die für eine erfolgreiche Prüfung notwendige Mindest-Punktzahl von zehn Punkten.

Ihre Mitglieder - zumindest die älteren - nahmen die Leistungsspange von Kreisbrandinspektor Rupert Heege, dem stellvertretenden Landrat Wolfgang Hofmann, Mittenaars Bürgermeister Hermann Steubing und Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Stroh entgegen. Letzterem wurde zudem noch eine besondere Ehrung zuteil: Verbandsjugendfeuerwehrwart Kay Uwe Holzapfel verlieh Stroh die Floriansmedaille in Gold für seine jahrelange aktive Mitarbeit in den Jugendfeuerwehren.


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)
Mehr aus Videos Region Dillenburg