Lesezeit für diesen Artikel (653 Wörter): 2 Minuten, 50 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Für den BC rückt der große Wurf näher

Marburgs Trainerin Aleksandra Kojic ist mit dem Erreichen des Halbfinals und Rang drei zufrieden

Nachdem der BC vier Mal im Viertelfinale ausgeschieden war, gab Kojic ihrem Team in ihrer fünften Saison als Verantwortliche auf der Bank endlich den Schliff für den Vorstoß unter die besten Vier. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielzeiten gaben sich die Marburgerinnen vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Gegner keine Blöße. Schwerer taten sich die "Blue Dolphins" gegen die "Großen". In der Hauptrunde verloren sie zweimal gegen Wasserburg und Freiburg, gegen Saarlouis gab es in insgesamt fünf Spielen nur einen einzigen Sieg. Trotz sehr positiver Ansätze konnten die Kojic-Schützlinge im Halbfinale die Saarländerinnen nicht wirklich gefährden, da sie sich in beiden Spielen über 20 Ballverluste leisteten und am Ende dem hohen Anfangstempo Tribut zollen mussten. "Der Unterschied ist, dass Saarlouis und Wasserburg mehr Vollprofis haben, die auch mit kniffligen Situationen umzugehen wissen. Das kann in einem engen Spiel den Ausschlag geben", weiß Bundestrainer Imre Szittya, der in der Marburger Gaßmann-Halle ein häufiger Gast war.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus BC Marburg