Gefiederte Volkszählung

"Stunde der Wintervögel" findet vom 6. bis 9. Januar erstmalig im ganzen Bundesgebiet statt

"Wir wollen mithilfe der Aktion herausfinden, wie sich die bei uns weit verbreiteten Vogelarten langfristig verändern", erläutert Harthun. Mit dem Ergebnis hofft der NABU Fragen wie die folgenden beantworten zu können: Wo kommen bestimmte Vogelarten vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wintervögel aus? Welche Arten bleiben inzwischen hier und verzichten auf den Flug in denSüden und welche Wintergäste zieht es in unsere Gefilde?

Stunde der Wintervögel (Video aus dem Jahr 2011)

Und wie funktioniert das Ganze? Harthun erklärt: "Die Teilnehmer beobachten die Vögel in ihrem Garten oder vom Balkon aus und melden uns, was sie innerhalb einer Stunde entdecken konnten." Dabei sei es egal, ob die Vögel nur vorbeifliegen oder am Futterhäuschen verweilen würden. Von jeder Art werde nur die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu sehen waren, ermittelt, um Doppelzählungen zu vermeiden, so der Experte.

Die Auswertung der Aktion soll online stattfinden. Unter dem Motto
"Alles, was Federn hat" bietet der NABU zudem eine Fanseite mit Infos,
Aktionen, Diskussionen und Bildern zur Vogelwelt unter
www.facebook.com/Vogelfreund.

Unter allen Teilnehmern, egal ob sie postalisch, telefonisch oder online ihre Beobachtungen gemeldet haben, werden Vogelstimmen-DVDs, Futtersäulen und Vogel-Handyklingeltöne verlost.

Eingeführt wurde die gemeinsame Wintervogelerfassung durch wissenschaftliche Laien schon vor über einem Jahrhundert in den USA. Heute beteiligen sich an der traditionsreichen Zählung in Amerika mehr als 60.000 Vogelfreunde. Ähnlich beliebt ist die Aktion in Großbritannien, wo man beim "Big Garden Birdwatch" seit immerhin schon 30 Jahren die Vögel am Futterhäuschen zählt und dabei für den Naturschutz wertvolle Erkenntnisse über den Wandel der Vogelwelt gewinnt.


Die "Stunde der Wintervögel" in Kürze:
- Beobachtungszeitraum: Eine Stunde zu einer beliebigen Zeit vom 6. bis 9. Januar 2011.
- Teilnahme: Online unter www.stunde-der-wintervoegel.de, telefonisch am 8. und 9. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr unter 0800-1157-115 oder per Teilnahmecoupon postalisch an den NABU.
- Teilnahmeschluss: 17. Januar 2011.
- Unter den Teilnehmern werden zahlreiche Preise wie Bücher, Einkaufsgutscheine und Klingeltöne verlost.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Videos Limburg