Lesezeit für diesen Artikel (134 Wörter): 34 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Gegner des RSV stehen fest

Während die Wetzlarer in Bordeaux nicht nur den Gruppensieg verbuchten, sondern in Joey Johnson den "Most Valuable Player" stellten, lösten die beiden spanischen Topteams CD Fundosa ONCE Madrid als Staffelerste in Meaux/ Frankreich und CD ONCE Andalucia in Zwickau die Tickets für die Endrunde. Als Gruppenzweite haben die Milton Keynes Aces (England), der RSC-Rollis Zwickau und Lottomatica Elecom Rom den Start in der Champions League sicher. Im entscheidenden Spiel um das Weiterkommen schossen die Zwickauer den Tabellenzweiten der italienischen Serie A, AS Santo Stefano, mit 76:57 ab. Hinzu kommen Ende April Gastgeber Santa Lucia Sport Rom und Titelverteidiger Galatasaray Istanbul.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus RSV Lahn-Dill
  • RSV Lahn-Dill setzt Zeichen
  • Rollis buchen das Ticket für Rom