Lesezeit für diesen Artikel (455 Wörter): 1 Minute, 58 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Gießen 46ers sichern Klassenerhalt mit Niederlage

Beim 73:83 in Hagen sind David Bell und Mark Dorris nicht zu stoppen / Happy End nach enttäuschender Saison
Erleichtert: Gießens Trainer Steven Key. (Foto: mediashots)

Unter die 3065 Zuschauer in der ausverkauften Ischeland-Halle waren auch rund 300 Fans aus Mittelhessen, die gemeinsam mit den Phoenix-Anhängern in der traditionsreichen Basketball-Stadt Hagen ein lautstarkes und stimmungsvolles Saisonabschlussfest feierten. Die LTi Gießen 46ers, die verletzungsbedingt auf Gamqrelidze und kurzfristig auch noch auf Dirk Mädrich verzichten mussten, legten druckvoll los. Ovcina und Peacock setzten unter den Körben engagiert nach, und binnen 90 Sekunden hatten sich beiden langen Gießener bereits zwei Offensivrebounds und eine 6:0-Führung erkämpft.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus LTi Gießen 46ers