Grasse ist krass

Malerischer Weg nach Grasse
Malerischer Weg nach Grasse
Impressionen von Grasse
Impressionen von Grasse
Impressionen von Grasse 2
Impressionen von Grasse 2
Impressionen von Grasse 3
Impressionen von Grasse 3
...na ja, nicht ganz....
...na ja, nicht ganz....
Mit dieser Konkurrenz auf der F1-Rennstrecke wurde Toni spielend fertig!!!
Mit dieser Konkurrenz auf der F1-Rennstrecke wurde Toni spielend fertig!!!
Der Hafen von Cannes
Der Hafen von Cannes
Die Lady Moura ist eine der größten privaten Mega-Yachten  der Welt. In der Liste der längsten Motoryachten  belegt sie
Die Lady Moura ist eine der größten privaten Mega-Yachten der Welt. In der Liste der längsten Motoryachten belegt sie Platz 17 (Stand: 19. August 2009). Ihr Besitzer ist Nasser Ar-Raschid, ein saudi-arabischer Milliardär.
Das Casino von MonteCarlo - teils schon von den Zuschauertribünen umgeben.
Das Casino von MonteCarlo - teils schon von den Zuschauertribünen umgeben.
Casino im Fokus der Formel 1
Casino im Fokus der Formel 1
Bild 1 von 10

WEICHEI (tönte es vom Parkplatz nebenan) - PARFÜM...DAS DARF DOCH ICHT WAR SEIN. WIR MÜSSEN NACH MONTE CARLO. FORMEL 1, FERRARI, LAMBORGHINI, ASTON MARTIN...DA GEHÖR´ ICH HIN. ICH WILL ZU MEINESGLEICHEN.

Ich konnte mir ein leichtes Schmunzel zu meinen nebenan parkenden Freund nicht verkneifen. "Schau mer mal" sagte ich zu Toni um in der Sportsprache zu bleiben.

Meinem virtuellen Pfadfinder habe ich schon gleich nach der Ankunft verboten,  Autobahnen oder Schnellstraßen in seine Berechnungen mit einzubeziehen. Der Weg ist das Ziel - und was für eins. Tolle Straßen und Panoramen fliegen an mir vorbei. Grasse ist krass. Ja, genau so habe ich mir die mediteranen Städtchen vorgestellt. Verwinkelte Gassen, schöne Plätze mit urigen Straßenrestaurants und -cafes. Hier lässt sich´s aushalten.

Ok, es ist 15 Uhr. Sollte noch für Monte Carlo genügen. Toni begibt sich merklich frohgelaunt auf den Weg. Der Zeitpunkt ist nicht schlecht gewählt. In 2 Wochen ist dort das Formel 1 -Rennen. Die vorbereitungen sind im vollen gange. Tribünen,  Reifenschutzstapel,  Start-Ziel-Häuschen, Fahrerlager, Boxengasse (soweit möglich) und vieles mehr ist schon aufgebaut. Und - man hat vollen Zugang. Am Wochenende findet ein Oldtimer-Rennen auf dem gleichen Kurs statt. Natürlich fährt Toni die Strecke erst einmal ab. Sichtlich stolz. Ich habe den Eindruck, dass sein Turbo bei jedem Druck auf das Gaspedal eine Extraportion Vortrieb erzeugt. Auf unserem Weg lag natürlich das Casino und der Hafen, neben den alten Rennboliden im Fahrerlager die interessantesten Sehenswürdigkeiten. (Der Chili-Cheesburger im Fahrerlager-Bistro "Stripes and Bars" fuhr nicht in die Punkteränge...) Im übrigen reiht sich MC nahtlos zu den Städten wie Nizza und Cannes: Pomp, Staus und Baustellen... Für mich bleibt der Höhepunkt bisher Grasse und der Weg dorthin.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)