Lesezeit für diesen Artikel (426 Wörter): 1 Minute, 51 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

HSG Wetzlar landet auf Rang vier

20:21 im "kleinen Finale " des Turniers in Sindelfingen gegen FA Göppingen / HSV Hamburg triumphiert

"Natürlich hätten wir gerne mindestens eines der beiden Spiele gegen die Rhein-Neckar Löwen und Göppingen gewonnen, aber auch so war die Teilnahme ein voller Erfolg", bilanzierte Michael Roth nach der Siegerehrung vor 2000 Zuschauern. "Wir haben gesehen, dass wir in der Abwehr für den Ligastart gerüstet sind und im Angriff noch nachlegen müssen. Darauf werden wir in den verbleibenden Tagen der Vorbereitung unser Hauptaugenmerk setzen. Zudem heißt es nun eine gute Mischung aus konzentriertem Training und Regeneration zu finden, damit wir am 25. August topfit ins erste Bundesligaspiel gegen Flensburg gehen."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus HSG Wetzlar