Lesezeit für diesen Artikel (635 Wörter): 2 Minuten, 45 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

HSG will Burgdorf Beine machen

Wetzlarer reisen am Sonntag mit Selbstbewusstsein zum Aufsteiger nach Hannover

Doch weit gefehlt. "Wir haben in den vergangenen Wochen ohne Bundesliga-Partie so etwas wie eine dritte Vorbereitung absolviert und vor allem konditionell nochmal was draufgepackt. Denn wir wollen in dieser Saison vielleicht noch mehr als Platz zwölf erreichen", schildert Roth die Ausgangsposition vor der Reise in die niedersächsische Landeshauptstadt. In der 4400 Zuschauer fassenden AWD-Hall direkt neben der Heimspielstätte von Fußball-Bundesligist Hannover 96 will der HSG-Coach einen weiteren Coup landen, "um möglicherweise sogar Rang zehn ins Visier zu nehmen. Dazu ist aber auch auswärts ein Sieg nötig".

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus HSG Wetzlar