Hintergrund: Deutsches Team in der Einzelkritik

Neuer: Souveräner Auftritt des Schalkers: Gut bei Flanken, sicher beim Herauslaufen, reaktionsschnell gegen Tevez. Tolle Nummer 1.

Lahm: Der Kapitän ging wieder voran. Seine Seite war praktisch dicht für die "Gauchos". Offensiv dosiert und immer Anspiel-Alternative.

Anzeige

Mertesacker: Warf sich mit seinen ganzen 1,98 Metern in den Kampf. Findet jetzt ins Spiel: In der Luft nicht zu überwinden. Super.

Friedrich: Wie schon in den bisherigen WM-Spielen eine Bank. Gutes Stellungsspiel, aggressiv: Und im 77. Länderspiel erstes Tor.

Boateng: Kämpfte sich mit kühlem Kopf immer besser in die Partie. Erst etwas weit innen, dann traute er sich sogar mutig mit vor.

Khedira: Startete fulminant mit vielen Vorstößen nach vorn. Später mehr der Lückenstopfer und Ball-Eroberer. Schon jetzt WM-Gewinner.

Schweinsteiger: Wieder der Kopf des Teams, verteilte, organisierte die Defensive im Mittelfeld. Bereitete zudem gleich zwei Treffer vor.

Müller: Der Mann des Spiels: Sein viertes WM-Tor erzielt, das 2:0 im Liegen vorbereitet. Ganz, ganz bitter: Im Halbfinale nicht dabei.

Özil: Glänzte nicht ganz so wie in einigen WM-Spielen zuvor, aber sorgte dennoch für tolle Momente. Messi schaut nur noch betrübt.

Podolski: Der Kölner explodierte erneut: Oft nur durch Foul zu bremsen. Spielte Klose zum 2:0 super frei. Deutschland liebt Poldi.

Klose: Krönte sein 100. Länderspiel mit dem 51. und 52. Tor. Erst vergab er Chance (24.), dann schlug das Phänomen doch zu. 14. WM-Tor.

Jansen: Nach 72 Minuten für Boateng rein. Er sicherte den Halbfinal- Einzug. Ballsicher und eng an den Gegenspielern.

Kroos: Durfte auch noch zwölf Minuten mitmachen und das souveräne 3:0 mit absichern.

Trochowski: Kam in der 83. Minute für den von allen abgeklatschten Müller aufs Feld. Durfte an dem Supersieg noch aktiv teilhaben.


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)
Mehr aus Deutschland schafft´s ins Halbfinale