Lesezeit für diesen Artikel (660 Wörter): 2 Minuten, 52 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Hüttenberg ist wieder "salonfähig"

Lemgo-Pleite als Mutmacher
Gekämpft, gerackert, aber ohne  Punkte: Während sein Teamkollege Michael Stock (im Hintergrund) nach der Niederlage gege

Wer gedacht hatte, die Blau-Weißen würden sich wie beim ersten Auftritt vor heimischem Publikum gegen den THW Kiel (20:38) erneut damit zufrieden geben, der mit internationalen Topstars gespickten Auswahl des Turn- und Ballsportvereins in Ehrfurcht lediglich höflichen Geleitschutz zu geben, der wurde schon durch Matthias Gerlichs Führungstreffer nach rund 150 Sekunden eines Besseren belehrt. Mit Leidenschaft, Hingabe und einer famosen Defensivleistung zog der TVH seinem keineswegs übermächtigen Kontrahenten sofort den Zahn.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus TV Hüttenberg