Lesezeit für diesen Artikel (150 Wörter): 39 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Hund in Solms vergiftet

POLIZEI WARNT Weitere "Köder" ausgelegt?

Der Besitzer war gemeinsam mit "Clara" gegen 9.15 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen. Etwa eine halbe Stunde später bemerkte er, wie die Hündin auf einer Wiese im Mühlweg - an einem Pfad zum Solmsbach hinunter - etwas herunter schluckte. 30 Minuten später begann das Tier zu zittern und ihr Zustand wurde immer schlechter. Der Solmser packte den Hund ins Auto und fuhr nach Gießen in die Veterinärklinik. Als er dort eintraf, war "Clara" bereits tot. Die Ärzte obduzierten die Hündin und fanden im Magen ein Stück Wurst und ein grau-blaues Granulat.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Lokalnachrichten