"Il Gira Tempo" entführte nach Venedig

Dillenburg. (js) Man konnte die Gondeln ahnen, die venezianischen Masken sich vorstellen und den Canale Grande riechen - Ins mittelalterliche Venedig entführten die Musiker im Programm "Cara Barbara" im evangelischen Gemeindehaus. Max Volbers (rechts) zeigte an Cembalo und Flöte sein musikalisches Temperament, David Budai unterstrich Monteverdis Weisen mit größtem Einfühlungsvermögen und Vanessa Heinisch präsentierte wunderbare Akkorde auf der Theorbe und ihrer Barockgitarre. Vor allem Countertenor Philipp Mathmann (links) versetzte die 80 Zuschauer in Bewunderung und Staunen. Ist er doch einer der wenigen Männer, die in der Lage sind Sopranstimme zu singen. Mit diesem außergewöhnlichen Talent und der Musikalität des Ensembles erklangen romantische Liebeserklärungen, tiefe Trauer oder gar große Verzweiflung über die Zurückweisung einer "Angebeteten". Viel Applaus und eine wunderschöne Zugabe entließen die Gäste in den Sonntagabend.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet