Kinder beim Putzen zuschauen lassen

Schon beim ersten Babyzahn dürfen sich Beläge nicht festsetzen

Hamburg Schon den ersten Babyzahn sollten Eltern mindestens einmal täglich putzen, damit sich keine Beläge festsetzen.

Ob sie dafür eine kleine Kinderzahnbürste oder eine Fingerzahnbürste verwenden, ist Geschmacksache. Viele Babys wehren sich am Anfang dagegen, dass ihnen jemand im Mund herumfummelt. Dagegen helfen nur Geduld und Ablenkung, heißt es in der Zeitschrift "Kinder" (Ausgabe 06/2016). Das kann ein Lied sein, oder man putzt erstmal auf dem Wickeltisch unterm Mobile. Gut ist auch, wenn Eltern Kinder in einem Stuhl oder einer Wippe im Badezimmer zuschauen lassen, während sie sich selbst die Zähne putzen. Dabei kann das Baby auf der eigenen Zahnbürste kauen oder nuckeln, anschließend putzen Erwachsene vorsichtig nach. (tmn)


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet