Kleinkind getötet - Verdacht gegen Mutter und Freund erhärtet

Köln (dpa) - Im Fall der getöteten Zweijährigen aus Köln hat sich der Tatverdacht gegen die 20-jährige Mutter und ihren Lebensgefährten erhärtet. Beide sollen noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden, so die Kölner Polizei. Die Leiche wurde obduziert. Die Untersuchung ergab, dass das Kleinkind starb, bevor es mehrere Stunden später an einem See gefunden wurde. Die Motivlage und der genaue Tatablauf seien noch unklar. Auch müsse ermittelt werden, auf welche Weise die beiden an der Tat beteiligt waren.

Link zum Thema
Dokumenten Information
Copyright © mittelhessen.de 2012
Dokument erstellt am 22.12.2012 um 15:45:01 Uhr
Letzte Änderung am 22.12.2012 um 15:45:03 Uhr
Kommentare (0)
Facebook Kommentare
Mehr aus Politik und Zeitgeschehen: Schlagzeilen
Orte
Wählen Sie Ihren Ort
Anzeige
Anzeige

Drei Menschen sterben bei Unfall vor Tiergartenkreisel

Weilburg (mk). Drei Menschen sind am Mittwoch gegen 17 Uhr bei einem Unfall auf der B 456 tödlich verunglückt. Ein ... mehr

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Erda (heb). Schwere Verletzungen hat ein 26-jähriger Motorradfahrer am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der ... mehr

Verfolgungsjagd durch Gießen - mit bis zu 200 Sachen

Gießen (red). Eine Verfolgungsfahrt hat sich in der Nacht zu Mittwoch der Fahrer eines 3er BMW mit der Polizei in ... mehr

Autofahrer übersieht Kreisverkehr

Driedorf (hül). Ein Autofahrer hat am Samstagabend gegen 21 Uhr einen Kreisverkehr übersehen und sich mit seinem ... mehr

CDU 100 Prozent stimmen für den Kreisvorsitzenden: Alle wollen Irmer

Aßlar (ew). Mit 100-prozentiger Zustimmung hat der Parteitag der CDU Lahn-Dill am Samstag in der Stadthalle Aßlar ... mehr

PROZESS Ex-Lehrer soll Rezepte gefälscht haben: 75-Jähriger als Betrüger angeklagt

Wetzlar (hu). Vor dem Wetzlarer Amtsgericht muss sich derzeit ein 75-jähriger Pensionär wegen gewerbsmäßigen Betrugs ... mehr
Anzeigen und Anzeigenservice:
Anzeige
Prospektbeilagen