Koch geht ohne Streit mit der CDU

Wiesbaden - Der CDU-Bundesvize und hessische Ministerpräsident Roland Koch nimmt nach eigenen Worten ohne Streit mit der Partei Abschied aus der Politik. Koch sagte am Dienstagabend im ZDF, er werde auch in Zukunft Gelegenheit haben, in der CDU freundschaftlich seine Meinung zu sagen. Nicht nur für ihn beginne eine neuer Lebensabschnitt. "Es ist die richtige Zeit für das Land nach elf Jahren." Er habe schon früh das wichtige Amt eines Ministerpräsidenten erreicht, dies könne nicht einfach den Rest des Lebens so weitergehen. Koch (52) hatte am Dienstag seinen baldigen Abschied aus der Politik verkündet, er wechselt in die Wirtschaft.


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)
Mehr aus Roland Koch geht, Volker Bouffier kommt