Lesezeit für diesen Artikel (350 Wörter): 1 Minute, 31 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Marburg erlebt den "Gipfel"

Punktgleicher USC Freiburg kommt Samstag

In den vergangenen Jahren lieferten sich beide Teams enge Matches. Die Freiburgerinnen sind bekannt für ihr schnelles und konsequentes Auftreten, das musste der BC nicht nur in der letzten Runde zweimal zugestehen. Das Hinspiel in Marburg gewannen die USC-Damen mit 76:70 knapp, beim Rückspiel am letzten Spieltag der Hauptrunde deklassierte das Team aus dem Breisgau den BC im Kampf um den dritten Rang mit einem 75:51. In den Playoffs hieß es beim Kampf um Platz drei zunächst 59:60 aus Sicht der Mannschaft von Trainerin Aleksanda Kojic, in Freiburg sicherten sich Amanda Davidson und Co. aber mit dem 72:61 den nationalen Bronzerang.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus BC Marburg