Lesezeit für diesen Artikel (623 Wörter): 2 Minuten, 42 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Marburg verteidigt Spitze

BC schlägt Meister Saarlouis vor 1000 Zuschauern mit 72:68

Eine rundum spannende Spitzenpartie bekamen die Fans in der Halle am Georg-Gaßmann-Stadion zu sehen. Meister Saarlouis reiste als Tabellenzweiter an und wurde von den Marburgerinnen gleich in die Schranken gewiesen. BC-Centerin Lisa Koop legte die ersten beiden Punkte nach zehn Sekunden vor, Petra Manakova glich zwar nochmal aus. Dann schlossen die "Blue Dolphins" einen Angriff nach dem anderen erfolgreich ab. Shenita Landry, Amanda Davidson und Koop bauten den Vorsprung binnen zwei Minuten auf 9:2 aus. Doch die "Royals" wären nicht das seit Jahren erfolgreichste Team der Liga, wenn sie sich von so einem kleinen Rückstand nicht wieder erholen könnten. Stina Barnert im Aufbau und Isabelle Comteße auf dem Flügel - das war das Duo, dem Trainer René Spandauw die Aufholjagd anvertraute. Die Gäste blieben in Schlagdistanz, auch wenn der BC den langsam knapper werdenden Vorsprung noch verteidigte. Mit 18:14 für den BC endete das erste Viertel.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus BC Marburg