Lesezeit für diesen Artikel (285 Wörter): 1 Minute, 14 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mein EM-Tagebuch

"Liebe Leser, am Mittwoch bin ich zusammen mit Claudia Rath (Siebenkämpferin aus Langendernbach, die Red.) und meinem Trainer Martin Rumpf zum Vorbereitungs-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft nach Kienbaum bei Berlin aufgebrochen. Nach einer sechsstündigen, staufreien Autofahrt kamen wir im Bundesleistungszentrum Kienbaum, das im neuen Glanz erstrahlt, an. Hier hat sich seit meinem letzten Besuch im Februar sehr viel verändert. So sind in den vergangenen Monaten zwei wunderschöne neue Pavillons mit sehr schönen Zimmern entstanden. Die großen Umbauarbeiten sind voll im Gange, denn weitere Gebäude werden von Grund auf saniert. Der Empfang war wie immer sehr herzlich. Beim gemeinsamen Mittagessen sind mir dann auch schon die ersten Mannschaftsmitglieder begegnet. Das Team hat sich im Laufe des Tages dann nach und nach eingefunden. Nach einer viel zu kurzen Mittagspause ging es an die erste Trainingseinheit, eine zweistündige, aber lockere Einheit, um die müden und steifen Knochen nach der Autofahrt wieder in Schwung zu bekommen. Am Abend wird dann die Nationalmannschaft bei einem gemeinsamen Grillabend zum ersten Mal zusammenkommen. Das Wetter war jedenfalls hervorragend für ein leckeres Essen unter freiem Himmel. Bleibt zu hoffen, dass uns die fiesen Stechmücken nicht ärgern, die sich hier am See des Bundesleistungszentrums sehr wohl fühlen! Das soll es fürs Erste aus Kienbaum gewesen sein. Morgen werde ich dann von meiner ersten Wurfeinheit berichten. Bis dann, eure Bine."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010