Mit Video: Rund 850 zelten am Aartalsee

Nachwuchs von Feuerwehr, THW und Malteser campiert gemeinsam
Spaß auf dem See: Nach der Arbeit genossen die Jugendlichen die erfrischende Fahrt auf dem Floß. (Fotos: Katrin Weber)
Spaß auf dem See: Nach der Arbeit genossen die Jugendlichen die erfrischende Fahrt auf dem Floß. (Fotos: Katrin Weber)
 Für "Schlag den Chef? beim Jugendzeltlager musste man sich qualifizieren, was gar nicht einfach war.
Für "Schlag den Chef? beim Jugendzeltlager musste man sich qualifizieren, was gar nicht einfach war.
Bild 1 von 2
Zeltlager am Aartalsee

Video: Dennis Weber

Am Donnerstag ging es zum ersten Mal in diesen Tagen richtig rund am Aartalsee. Ein Teil der insgesamt über 80 Workshops und Aktionen stimmte die Mädchen und Jungen auf die nächsten Zeltlagertage bestens ein, quasi zum Aufwärmen. Und das alles bei bestem Wetter.

Für Sportturniere, Workshops und Besichtigungen konnte man sich anmelden. Fast alle Angebote waren ausgebucht. Beispielsweise hatte die THW-Jugend Dillenburg fast dreimal so viele Interessierte für ihre Aktion als Plätze zur Verfügung standen. Es ging darum, mit Fässern, Seilen und Holz ein Floß zu bauen.

Noch mehr los war bei "Schlag den Chef". Dort übten die Jugendwehren für den großen Auftritt am Abend, wo sie gegen einen der "Chefs" des Zeltlagers in einem sportlich fairen Wettkampf antraten. Vorher musste man sich aber für das Finale qualifizieren. Vor der Station drängten sich die Kinder und Jugendlichen und warteten auf ihre Chance.

Sportlich ging es auf dem Zeltplatz ebenfalls zu. Völkerball, Indiaca, Boccia und Dart standen zur Auswahl. Überall hatten die jungen Helfer der Organisationen Spaß. An der Kletterwand ging es hoch hinaus.

Andrang bei "Schlag den Chef" und beim Floßbau

Etwas ruhiger, aber genauso interessant waren die Workshops am Tag eins von "Gemeinsam 2011". Es gab einen Knigge-Kurs, die Aktion "BOB" vom Polizeipräsidium Mittelhessen stellte sich anschaulich vor, es wurde Friedenspädagogik besprochen.

An anderer Stelle startete eine moderne Schnitzeljagd, das sogenannte Geocaching. Eine Fortbildung für Jugendbetreuer, ein Workshop über Pressearbeit und einer über Suchtprävention waren im Angebot.

Für die Besichtigungen ging es nach Wetzlar zum Optik-Parcours, zur Wache 1 der Feuerwehr und zur Leitstelle. Nicht so weit, aber ebenfalls von großem Interesse, waren die Kläranlage und das Kraftwerk Aartalsee. Knifflig wurde es beim Lagerquiz. "Wo wurde Goethe geboren?" lautete eine der Fragen. "Hmm... wo wurde der denn geboren?", überlegten beispielsweise Lisa Kneip, Ricardo Brei und Janina Blecher von der Sechsheldener Jugendfeuerwehr. Wenige Sekunden später die Antwort: "In Frankfurt! Los schreib auf".

Nach dem Tagesprogramm ließen es sich die Jugendlichen gut gehen, entweder am Badestrand oder sogar im erfrischenden Aartalsee. Andere saßen gemütlich vor und in ihren Zelten und genossen Eis.

Am Freitag geht es bei "Gemeinsam 2011" am Aartalsee in die nächste Runde. Sportturniere, Workshops, Besichtigungen und die große Lagerolympiade stehen ab 9.30 Uhr auf dem Programm. Ab Abend gibt es dann Live-Musik von der Band "Lautlos". Zu dem Konzert ist jeder herzlich eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr.


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Videos Region Dillenburg