Lesezeit für diesen Artikel (605 Wörter): 2 Minuten, 37 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mit Videos: RSV Lahn-Dill ist Deutscher Meister

Energieleistung des Kanadiers Johnson sichert dem RSV Lahn-Dill den achten Meistertitel
Ein Küsschen auf den Pokal: Steve Serio. (Fotos: Rehor)

{element}1550 Fans in der Sporthalle der August-Bebel-Schule sahen eine nervöse Anfangsphase, in der beide Teams zunächst leichte Wurfchancen vergaben, ehe Zwickaus Doody per Fastbreak die ersten Punkte der Partie markierte. Auch in den folgenden Minuten blieben die Westsachsen zunächst das bessere Team und ließen sich durch die erste Auszeit des RSV Lahn-Dill (9:4, 3.) nicht aufhalten. Erst nach Luszynskis Dreier zum 14:7 (5.) riss der Spielfluss der Herausforderers etwas. Zunächst ließ sich Dirk Köhler von Luszynski auch mit einem Foul nicht stoppen und vollendete ein Drei-Punkt-Spiel zum 12:16 (9.). Und per Fastbreak besorgte Steve Serio mit der Viertelsirene das 18:20.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus RSV Lahn-Dill