Mit Videos: "Wie eine Achterbahnfahrt"

1500 Schaulustige kommen zum Bottenhorner Flugplatzfest
Der Pilot lässt es qualmen: Jan Schröjahr startet in Bottenhorn mit seiner Pitts 2-SB zu einer Kunstflugshow. (Fotos: Ti
Der Pilot lässt es qualmen: Jan Schröjahr startet in Bottenhorn mit seiner Pitts 2-SB zu einer Kunstflugshow. (Fotos: Tietz)
Formationsflug mit Oldtimer: Elke Bieker (links) und Peter Simon vom Acroteam Meschede sorgten mit ihren Doppeldeckern S
Formationsflug mit Oldtimer: Elke Bieker (links) und Peter Simon vom Acroteam Meschede sorgten mit ihren Doppeldeckern Stampe SV4 aus den 30er Jahren für Aufsehen.
Interview nach dem Kunstflug: David Reinl und Yvonne Debus schildern Moderator Manfred Burk ihre Eindrücke.
Interview nach dem Kunstflug: David Reinl und Yvonne Debus schildern Moderator Manfred Burk ihre Eindrücke.
Kleiner Flieger mit großer Leistung: Horst Rehm stellte seine DO 27 vor, mit der auch ein weiteres, 20 Kilo schweres Mod
Kleiner Flieger mit großer Leistung: Horst Rehm stellte seine DO 27 vor, mit der auch ein weiteres, 20 Kilo schweres Modellflugzeug in die Luft gezogen werden kann.
Bild 1 von 4
Flugshow
Fluggast

David Reinl schenkt seiner Freundin zum Geburtstag einen Kunstflug

Kleine und große Maschinen, modernes Fluggerät und Oldtimer sowie lautlose Gleiter und knatternde Motoren zogen das Publikum in ihren Bann. Für staunende Gesichter sorgten Elke und Lothar Bieker sowie Peter Simon vom Acroteam Meschede, die mit ihren Doppeldeckern - den aus den 30er Jahren stammenden Stampe SV4 - einen Formationsflug zeigten. "Ruhe und Gelassenheit sind das Wichtigste beim Fliegen", sagte Lothar Bieker nach der Landung. Beeindruckt zeigte sich der Pilot aus dem Sauerland vom dicken Applaus der Besucher: "So ein Super-Publikum erlebt man nicht alle Tage."

Seine Frau Elke packte die Faszination Fliegen im Alter von 14 Jahren. Ihre ersten Runden in der Luft drehte sie in einem Segelflugzeug. Ein Flug-Lehrgang absolvierte sie 1981 in Bottenhorn.

Motorkunstflug in Perfektion präsentierte Wolfgang Seitz. Der Pilot aus Babenhausen zauberte mit seiner 430 PS starken und bis zu 420 Stundenkilometer schnellen YAK 55 Loopings, Rückenflüge und Drehungen an den Himmel. "Fliegen ist Übungssache", gab sich der 54-Jährige bescheiden. Seine Maschine war in den 80er Jahren für das russische Kunstflug-Nationalteam entwickelt worden. "Mit der gelingt es dir, für kurze Zeit in der Luft stehen zu bleiben", erzählte Seitz.

Torsten Weiß bot ebenfalls eine sehenswerte Flugshow mit seiner bis zu 350 km/h schnellen Skybolt. "Die Begeisterung fürs Fliegen wurde mir schon mit in die Wiege gelegt", sagte der Sauerländer. Sein Opa war bereits Pilot, im Alter von 15 Jahren begann Thorsten Weiß mit dem Segelfliegen. Zusammen mit Jan Schröjahr bot er als Höhepunkt des Tages einen Synchron-Kunstflug.

Viele Flugbegeisterte nutzen an Himmelfahrt die Möglichkeiten und stiegen in verschiedenen Maschinen zu Rundflügen ein. Die LSG Bottenhorn setzte dafür ihre Segel- und Motorflugzeuge ein. Dieter Bayer kutschierte seine Gäste mit dem Robinson-Hubschrauber, der auch schon bei "Wetten, dass ...?" zum Einsatz kam, über das Lahn-Dill-Bergland.

Einige Wagemutige gönnten sich sogar eine Kunstflugshow hautnah. David Reinl aus Dautphe spendierte seiner Freundin Yvonne Debus aus Haddamshausen zum Geburtstag einen Flug in der pfeilschnellen Pitts 2-SB von Jan Schröjahr. "Wahnsinn! Ich habe den Flug in vollen Zügen genossen. Das ist wie eine Achterbahnfahrt, macht aber dreimal mehr Spaß", schwärmte David Reinl. Auch seine Freundin war hellauf begeistert: "Das war richtig cool. Ich hatte erst Bedenken, ab das macht richtig Spaß", sagte Yvonne Debus nach ihrem ersten Kunstflug.

Auch kleine Maschinen standen im Blickpunkt: Horst Rehm von der Modellfluggruppe Salzbödetal stellte sein in 500 Arbeitsstunden gebautes Modell einer DO 27 vor. Der zehn PS starke Motor hat Kraft genug, um noch ein weiteres, bis zu 20 Kilo schweres Modell in die Luft zu ziehen.

Das 16. Bottenhorner Flugplatzfest wird am Sonntag (5. Juni) fortgesetzt. Starts und Landungen sind ab etwa 11 Uhr geplant. Neben Flugshows werden auch wieder Rundflüge angeboten. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Videos Region Hinterland