Lesezeit für diesen Artikel (155 Wörter): 40 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

Von Andr Bethke

Jetzt mal ehrlich: Wer hätte das am 1. September gedacht? Damals hatten sich 28 Männer und Frauen getroffen, um sich im "Team Tageblatt" auf ihren ersten Marathon vorzubereiten. 23 von ihnen haben sich nun diese Woche für die 42,195 Kilometer am 17. April von Schmitten-Arnoldshain nach Weilburg angemeldet. Damit hatten sicherlich nicht einmal die viel zitierten kühnsten Optimisten gerechnet. Ich schon gar nicht. Ich gehöre nämlich zur anderen Fraktion. Als Pessimist habe ich den Vorteil, positiv überrascht zu werden. Und wenn es dann schlecht ausgeht, hatte ich ja damit gerechnet. Absolut nicht damit zu rechnen war, dass so viele Hobbyläufer das Abenteuer wagen werden. Wenn ich mich da an mein erstes Gespräch mit Katja Schmidt und Bernd Tinsel vom die Aktion betreuenden SC Oberlahn im vergangenen Sommer erinnere, war von zehn Leuten die Rede. Katja nannte das damals übrigens "optimistisch".

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Auf dem Weg zum Marathon