PEN prangert Menschenrechtsverletzung in Ungarn an

Josef Haslinger
Der österreichische Autor Josef ... | Foto: dpa

Man betrachte vor allem den wachsenden Judenhass in dem osteuropäischen Land mit Sorge, heißt es in einer vom PEN-Zentrum Deutschland im mittelhessischen Marburg beschlossenen Resolution.

Zugleich forderte die Organisation auf ihrer Jahrestagung die Bundesregierung und die Fraktionen des Bundestags auf, ihre Positionen zum Urheberrecht klar zu benennen. «Die Gefahr besteht, dass global handelnde Konzerne über Sonderabkommen mit einzelnen Regierungen das Urheberrecht weiter aushöhlen im Bestreben, sich Handelsprivilegien und Marktvorteile zu verschaffen», teilte der Verband am Sonntag mit.

Auch für den Erhalt einer vielfältigen und kontrovers berichtenden Presselandschaft hat sich die Organisation ausgesprochen. Eine entsprechende Resolution, die die Schließung von Zeitungen und Zeitschriften verurteilt, verabschiedete sie jedoch nicht. Diese müsse zwingend auch auf andere Medien - wie etwa den Hörfunk - ausgeweitet werden, sagte Geschäftsführerin Claudia Krauße.

Der am Freitag zum neuen Präsidenten gewählte Schriftsteller und Literatur-Professor Josef Haslinger («Opernball») will der Organisation künftig mehr Gehör verschaffen. Wenn das gelinge, gebe es vielleicht auch für die weiteren Anliegen von PEN mehr Aufmerksamkeit, sagte er. Die Organisation setzt sich für das freie Wort und verfolgte Autoren ein.

Programm

Link zum Thema
Dokumenten Information
Copyright © mittelhessen.de 2013
Dokument erstellt am 05.05.2013 um 15:55:01 Uhr
Letzte Änderung am 05.05.2013 um 15:55:04 Uhr
Kommentare (0)
Facebook Kommentare
Mehr aus Literaturnachrichten
Orte
Wählen Sie Ihren Ort
Anzeige
Anzeige

17-Jähriger stirbt nach Zugunfall

Biedenkopf-Wallau (red). Am Samstagabend ist es am Bahnhaltepunkt Wallau kurz vor einem Osterfeuer zum tragischen ... mehr

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Erda (heb). Schwere Verletzungen hat ein 26-jähriger Motorradfahrer am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der ... mehr

Lottomillionär kommt aus dem Lahn-Dill-Kreis

Wetzlar (eng). Irgendwo im Lahn-Dill-Kreis wird gejubelt: Ein Mann aus der Region hat im Samstagslotto "6 aus 49" ... mehr

HILFSTRANSPORT Lkw-Fahrerin bringt Spenden nach Osteuropa: Rumänische Tiere retten

Solms (mb). Truckerfahrerin und Tierschützerin Tamara Raab hat sich am 19. März von Solms aus mit einem ... mehr

BREITBAND Regulierungsbehörde stützt Projekt: Schnelles Internet bleibt kommunal

Dillenburg/Wetzlar/Bonn. Das schnelle Internet in der Region soll kommen - und zwar wie geplant in kommunaler Regie. ... mehr

PROJEKT Muslime im Alter von 15 bis 19 Jahren treffen auf Kommunalpolitiker: Jugendliche wünschen Kontakt nach außen

Hadamar (mb). Die eigene Rolle in der deutschen Gesellschaft zu finden - damit haben sich in den vergangenen Monaten ... mehr
Anzeigen und Anzeigenservice:
Anzeige
Prospektbeilagen