Lesezeit für diesen Artikel (485 Wörter): 2 Minuten, 06 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

RSV Lahn-Dill will den Pott nicht hergeben

Final Four um den deutschen Rollstuhlbasketball-Pokal steigt am Samstag und Sonntag in Frankfurt
Wollen erneut jubeln: RSV-Kapitän Joey Johnson (r.) und  Michael Paye nach dem Finalerfolg über Zwickau. (Foto: Joneck)

Im Final Four um den deutschen Pokal in der Frankfurter Franz-Böhm-Sporthalle trifft der Cupverteidiger zunächst im Halbfinale am Samstag um 16.30 Uhr auf Gastgeber Mainhatten Skywheelers. Bereits um 13.30 Uhr eröffnen der RSV-Rollis Zwickau und der USC München das Turnier. Das Endspiel steigt am Sonntag um 14 Uhr.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus RSV Lahn-Dill