Lesezeit für diesen Artikel (470 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

RSV ist wieder in der Spur

Rollis siegen zum Abschluss der Hinrunde mit 83:70 gegen Trier

{element}Rund 600 Besucher sahen gegen den international aufgerüsteten Gegner einen furiosen Auftakt, der deutlich machte, wie tief der Stachel der 79:85-Niederlage gegen den Erzrivalen Zwickau beim Team um Kapitän Joey Johnson saß. Erstmals bot Trainer Nicolai Zeltinger Thomas Gundert in der Startformation auf. Die Gastgeber zogen sofort ein Tempospiel auf, dem Trier in den ersten Minuten nicht gewachsen schien. Immer wieder durch die druckvolle Defensive zu Ballgewinnen kommend, verwandelte insbesondere das US-Duo Michael Paye und Steve Serio einen Fastbreak nach dem anderen. Als sich dann auch noch Center Joey Johnson einschaltete, besiegelte ein Drei-Punkte-Spiel des Kanadiers den fast unglaublichen Zwischenstand von 27:3 nach nur sechs Minuten. Doch wer nun glaubte, der Gast, der im Sommer sein Team mit dem Südafrikaner Allen Mtatase, dem US-Amerikaner Chris Robinson und den beiden kanadischen Nationalspielerinnen Tara Feser und Janet McLachlan aufgerüstet hatte, würde in der Folge demontiert, hatte sich getäuscht.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus RSV Lahn-Dill