Rund um Seelbach wandern

37. Volkswanderung der Wanderfreunde Aartal lockt in die Natur

Erstmals wurde für ambitionierte Wander- und Lauffreunde auch eine anspruchsvolle 30-Kilometer-Strecke eingerichtet.

Auf vier unterschiedlich langen Strecken kann man die herbstliche Natur um Herbornseelbach herum erkunden. Das Helferteam um den erfahrenen "Streckenwart" Uli Gabriel hat alle Wege bestens markiert, so dass man auch ohne Landkarte oder GPS-Handy losziehen kann.

Erstmals für diese IVV haben die Wanderfreunde Aartal eine anspruchsvolle 30-Kilometer-Strecke für ambitionierte Wander- und Lauffreunde eingerichtet. Das knackige Höhenprofil dieser Route, die in weiten Teilen dem Wanderweg "Mittenaar 2010" folgt und auch unter dem Namen "Watzmannweg" bekannt ist, ist ihr besonderes Merkmal: Es sind im Auf- und Abstieg jeweils rund 1000 Höhenmeter zu bewältigen.

Ansonsten stehen relativ problemlos von jedermann zu begehende Wanderstrecken über 5, 10 und 21 Kilometer zur Wahl, die auch für Nordic Walker geeignet sind. Außerdem wird eine 30-Kilometer-Route für Radfahrer angeboten. Entscheidend für die Auswahl der Strecken ist vor allem das Landschaftserlebnis: Und so führt die fünf Kilometer lange Strecke die Wanderer von der Seelbacher Turnhalle zum ehemaligen Steinbruch bis zum Gewerbegebiet "Ober dem Brühlstück", bevor er am Horch entlang zum Ausgangspunkt zurückgelangt. Die anderen Strecken verlaufen vorm Homberg vorbei zur neuen Lahn-Dill-Bergland-Hütte "Schmidteberg". Dort zweigt die Zehn-Kilometer-Tour über den Lahn-Dill-Bergland-Pfad durch das Dernbachtal ab, um die Wanderer vor dem Hain entlang in Herbornseelbach wieder auf die Fünf-Kilometer-Strecke treffen zu lassen.

Die 20-Kilometer-Strecke führt vom Schmidteberg zur Hohen Warte ins Lennelbachtal bei Sinn, bevor sie später wieder auf die Zehn-Kilometer-Route trifft, die die Teilnehmer wieder zurück zum Ausgangspunkt führt. Und die neue 30-Kilometer-Distanz bringt die Wanderer vom Schmidteberg auf dem Rennweg bis nach Bellersdorf, bevor es über Offenbach und Bicken nach Herbornseelbach zurück geht. Die Radfahrer schließlich fahren von Herbornseelbach nach Burg, Uckersdorf und Amdorf bis nach Schönbach, wo sie auf der Bahntrasse bis zur Abzweigung nach Hörbach gelangen. Die Strecke führt dann über Merkenbach und Herborn nach Burg und von dort zurück zur Turnhalle.

Eile und Hektik sind beim IVV-Wandern fehl am Platze: Es handelt sich bei dieser Veranstaltung nicht um eine leistungssportliche Veranstaltung, betont Manfred Seelhof als Vorsitzender des Vereins: Bei der IVV gibt es keine Sollzeiten und keine Zeitmessung, so dass sich auch Familien auf den Weg machen können. Im Blick haben sollte man lediglich Start- und Zielschluss: Auf die Strecken starten können die Wanderer an beiden Tagen ab 7.30 Uhr, ins Ziel in der Turnhalle gelangen sollten sie sowohl samstags als auch sonntags bis 17 Uhr. Für die drei kürzeren Distanzen ist der Start an beiden Tagen bis 13 Uhr geöffnet. Der Start für die anspruchsvolle 30-Kilometer-Strecke ist sowohl Samstag als auch Sonntag nur bis 9 Uhr möglich.

Start und Ziel der IVV, bei der vor und hinter den Kulissen rund 40 Helfer der gastgebenden Wanderfreunde Aartal im Einsatz sind, ist wieder der Mehrzweckraum der Seelbacher Turnhalle. Hier servieren die Gastgeber für die Wanderfreunde aus Nah und Fern auch reichhaltige Verpflegung in fester und flüssiger Form zu volkstümlichen Preisen. Und hier erhält der Wanderer dann auch den begehrten IVV-Wertungsstempel und den des Wanderverbands EVG-D, wenn er unterwegs an den Kontrollstellen seine Startkarte hat abzeichnen lassen.

Diese Karte gibt es für zwei Euro Startgebühr im Mehrzweckraum; wer eine Auszeichnung wünscht, ist mit drei Euro dabei. Die Startkarte ist übrigens nicht nur wegen des IVV-Wertungsstempels wichtig, sondern auch wegen der damit verbundenen Unfallversicherung für ihren Inhaber.

Weitere Auskünfte zur IVV-Wanderveranstaltung und zum Verein der Wanderfreunde gibt es bei Manfred Seelhof unter Tel. (02772) 6645 sowie im Internet unter wanderfreunde-aartal.de.tl. (klk)


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet