Lesezeit für diesen Artikel (286 Wörter): 1 Minute, 14 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Söldner" wollen Trend fortsetzen

Marburger Footballer erwarten München

Die Münchner spielen unter der Regie von Head Coach Phil Hickey eine bisher beeindruckende Saison. Mit fünf Siegen aus sieben Partien liegen die Cowboys klar auf Playoff-Kurs. Kein Wunder also, dass sich die Marburger auf eine ganz harte Aufgabe vorbereiten. Bei Mercenaries-Cheftrainer Joe Roman ist großer Respekt spürbar, wenn er über die athletische Defensive und das kraftvolle Laufspiel der Bayern spricht. Dabei lässt der Mann aus Arizona jedoch keinen Zweifel daran, was er von seinem Team am Sonntag erwartet. "Wenn man oben mitspielen will, muss diese Partie gewonnen werden", so die Kernaussage des US-Amerikaners.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Marburg Mercenaries