Stichwahl ist erforderlich

Thiemig liegt vor Bolldorf / Höhn ist aus dem Rennen

Der SPD-Bewerber konnte dagegen vor allem in den übrigen Stadtteilen punkten. Seinen besten Wert erreicht er mit 69,2 Prozent in Wallau. Seine beiden Mitbewerber sind dort abgeschlagen: Auf 20,3 Prozent kommt Bolldorf, auf seinen zweitschlechtesten Wert Höhn (10,5 Prozent). Aber auch in typischen SPD-Hochburgen wie Weifenbach, Breidenstein und Kombach lag Thiemig weit vorne, mitunter nur knapp unter der 60-Prozent-Marke.

Das Interesse am Ausgang der Wahl war gestern Abend groß. Bereits kurz nach 18 Uhr versammelten sich die ersten Besucher im großen Sitzungssaal des Rathauses, wo die Stadtverwaltung mit Hartmut Bünger, Redakteur dieser Zeitung, die Ergebnisse gemeinsam präsentierte. Bald war der Raum gut gefüllt - und es lohnte sich, früh da zu sein. Denn bereits gegen 18.10 Uhr erschienen die ersten Ergebnisse auf der Leinwand. Von Anfang an zeichnete sich ab: Es gibt kein Kopf-an-Kopf-Rennen der drei Bewerber, sondern Rainer Höhn liegt deutlich hinter den anderen Kandidaten.

Thiemig erobert Wallau und die Stadtteile, Bolldorf die Kernstadt

Eine kurze Zeit lang sah es sogar danach aus, als ob Thiemig die Sensation schaffen und den ersten Wahlgang für sich entscheiden könnte, liefen doch zunächst die Ergebnisse aus den kleineren Stadtteilen und Wallau ein, seinen Hochburgen. Als etwa die Hälfte der Stimmzettel ausgezählt war, lag der SPD-Bewerber bei rund 52 Prozent der Stimmen, der christdemokratische Amtsinhaber dagegen unter der 40-Prozent-Marke. Doch dann kamen die Wahllokale der Kernstadt an die Reihe - und Bolldorf holte Zug um Zug auf, ehe die Zahlen der Briefwahl das Ergebnis endgültig zementierten. Trotz geschmolzenem Vorsprung herrschte Riesenfreude und -jubel bei der SPD, deren Kandidat Joachim Thiemig die Bekanntgabe der Ergebnisse, anders als seine Mitbewerber, von Anfang an im Sitzungssaal mitverfolgt hatte. Bolldorf nahm das Ergebnis sichtlich enttäuscht, aber gefasst entgegen.

Für die Biedenkopfer bedeutet das Ergebnis: Sie sind aufgerufen, am 26. September erneut ihre Stimmen abzugeben.

Bilder und Videos vom Wahlabend unter www.mittelhessen.de


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Kommentare (0)
Mehr aus Videos Region Hinterland