Lesezeit für diesen Artikel (547 Wörter): 2 Minuten, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Stock wirft TVH zum Sieg

Hüttenberg gewinnt Topspiel bei Favorit Düsseldorf 24:23

"Die Mannschaft hat eine hervorragende Leistung abgerufen", erklärte Ronny Rogwaska, der dänische Trainer der Rheinländer. "Wir kamen gut aus den Startlöchern", fügte HSG-Manager Daniel Stephan. Das reichte aber nicht für einen bärenstarken TV Hüttenberg. Bis zur zwölften Minute taten sich die Hausherren d dank ihrer individuellen Klasse mit der Torejagd leichter. Einen Ballverlust von Tomasz Jezeswski münzte Düsseldorfs Linksaußen auf der Gegenseite zum 8:5 um. Zweimal Michael Stock von links außen und ein zwischenzeitlicher Tempogegenstoßtreffer von Florian Billek nach präzisem Zuspiel von Matthias Ritschel beförderten den TVH aber wieder binnen 60 Sekunden zum Ausgleich.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus TV Hüttenberg