Lesezeit für diesen Artikel (609 Wörter): 2 Minuten, 38 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

TV Hüttenberg kassiert späten Ausgleich

Courage bringt einen Punkt
Handgreiflich: Der Ex-Wetzlarer Mario Clößner (M.) stoppt TVH-Spielmacher Florian Laudt. Asgeier  örn Hallgrimsson  (l.)

"Andi" Scholz hämmerte die Kugel 13 Sekunden vor der Schlusssirene in den Winkel und drehte damit ein verlorengeglaubtes Spiel. Dass Asgeir Örn Hallgrimsson dem Auswärtserfolg sechs Sekunden vor ultimo noch einen Strich durch die Rechnung machte, trübte die Stimmung im Gästelager nicht nachhaltig. "Ich bin natürlich sehr froh, dass wir uns für unsere couragierte Leistung belohnt haben", zog Trainer Jan Gorr eine positive Bilanz.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus TV Hüttenberg