Lesezeit für diesen Artikel (317 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

TV Hüttenberg startet ins "erste Endspiel"

Am Samstag um 19.30 Uhr kommt der TV Korschenbroich

Der Liga-Zehnte vom Niederrhein trumpfte zuletzt mit einem 37:25-Kantersieg über die HSG Frankfurt RheinMain auf und unterstrich dabei einmal mehr, kein Kanonenfutter zu sein. "Wir erwarten ein sehr homogenes, gewachsenes Team, das hohes Tempo geht", warnt TVH-Coach Jan Gorr, der mit David Breuer den Toptorjäger der Liga "an die Kette legen" will. Mit seinem Bruder setzt Simon Breuer im Rückraum der Gäste die wichtigsten Akzente.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus TV Hüttenberg