Lesezeit für diesen Artikel (704 Wörter): 3 Minuten, 03 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Von Beißern, Büchern, Bitten und Ballermännern

Die Tops und Flops des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar in der Saison 2009/10, der bereits zwölften im Oberhaus

TOP: Michael Roth: Der 48-Jährige, nach seiner inzwischen überstandenen Prostata-Erkrankung als Buchautor mehr im Fernsehen zu sehen als als Handball-Trainer, hat die Ruhe weg. Als Manager Rainer Dotzauer ausfiel, übernahm er auch noch dessen Aufgaben und meisterte die Doppelbelastung mit Bravour. Nach fünf Jahren und sechs Übungsleitern (Holger Schneider, Martin Schwalb, Dragan Markovic, dem Gespann Wolfgang Klimpke/Robert Sighvatsson, Volker Mudrow und Zoran Djordjic) deutet sich bei Roth ein langfristiges Engagement an. Er ist ein Mann des Volkes, eine ehrliche Haut mit offenen Worten, den die Fans mögen und die Spieler schätzen. Und der das leckgeschlagene Schiff HSG nicht verließ, obwohl die MT Melsungen und die Füchse Berlin gar heftig um ihn buhlten.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2010
Mehr aus HSG Wetzlar