Lesezeit für diesen Artikel (528 Wörter): 2 Minuten, 17 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Von der Jugend profitieren

Oberligist HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II vor der Saison

"Wir wollen in erster Linie den Klassenerhalt schaffen, vielleicht ist auch ein Platz im vorderen Mittelfeld möglich", formuliert HSG-Trainer Thomas Wallendorf zurückhaltende Forderungen. Die Einschätzung des Übungsleiters scheint realistisch zu sein: Mit Timo Ludwig (TV Hüttenberg) und Thimo Wagner (TuS Holzheim) verloren die Grün-Weißen ihre komplette rechte Seite. Gerade Ludwig war mit seiner Durchschlagskraft in den letzten Jahren einer der Toptorjäger des Teams. Mit Linkshänder Jan Schuchmann (SG Langgöns/ Dornholzhausen) kann Wallendorf nur einen Neuzugang in seinem Team begrüßen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus HSG Wetzlar