Lesezeit für diesen Artikel (363 Wörter): 1 Minute, 34 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Wiedersehen mit Marcel Duft

Ex-Marburger gastiert mit den Wiesbaden Phantoms im Georg-Gaßmann-Stadion
Am Sonntag mit den Wiesbaden Phantoms zu Gast bei seinem Ex-Club Marburg Mercenaries: Marcel Duft (r.).  (Foto: Archiv)

Im Hinspiel in der Landeshauptstadt tat sich der Favorit aus Marburg eine Halbzeit lang sehr schwer, bevor nach dem Wechsel ein letztendlich sicherer 21:7-Sieg eingefahren wurde. Inzwischen ist die Tabellenkonstellation so, dass die Phantoms völlig beruhigt aufspielen können. Mit den Playoffs hat der Neuling in diesem Jahr ebenso wenig zu tun, wie mit der Relegation. Damit haben die Wiesbadener ihr Saisonziel frühzeitig gesichert.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Marburg Mercenaries