Ziele müssen realistisch sein

BUDERUS EDELSTAHL Eintracht-Chef Bruchhagen ist Gast bei KVP-Preisverleihung

Am kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) machen bei Buderus Edelstahl fast alle mit - vom Azubi bis zur Geschäftsführung. Nach sechs Monaten im laufenden Geschäftsjahr hat bereits fast die Hälfte der Mitarbeiter Verbesserungsvorschläge eingereicht. Sie sind auch ein Beitrag, um im internationalen Wettbewerb langfristig den Standort zu sichern. Zahlreiche Mitarbeiter erhielten am Donnerstagnachmittag für ihre Vorschläge Urkunden und Gutscheine. Zu den Gratulanten gehörte der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen (Bildmitte). (Fotos: Lugauer)

Heribert Bruchhagen: "Loyalität der Mitarbeiter ist wichtig."

Bild 1 von 2

Im Festzelt im Dillfeld hatten sich viele der insgesamt über 1500 Mitarbeiter versammelt, um die Preisträger des "Kontinuierlicher Verbesserungsprozesses" (KVP) zu ehren. Dabei geht es um von Mitarbeitern beziehungsweise von Mitarbeiterteams erarbeitete Vorschläge, die unter anderem zur Arbeitssicherheit und Gesundheit sowie zur Qualitätsverbesserung beitragen.

Martin Dietze, Geschäftsführer Gesenkschmiedeprodukte, lobte das Engagement der Mitarbeiter. Die rund 1700 Vorschläge bringen nicht nur das Unternehmen voran, sondern fördern auch den Teamgeist sowie die Motivation der Mitarbeiter und stärken die Identifikation mit Buderus Edelstahl.

Motivation und Identifikation der Mitarbeiter, das strebe auch der Vorstand von Eintracht Frankfurt an, machte Bruchhagen deutlich. Mit viel Beifall willkommen geheißen, gewährte der 66-jährige Manager Einblicke in den Vereinsalltag von Eintracht Frankfurt und das Profifußballgeschäft.

108 Mitarbeiter beschäftige die Eintracht, deren Herzstück die Lizenzspielermannschaft mit dem Trainer und seinem Stab an der Spitze sei. Wenn schon beim Morgentraining 500 Zuschauer kommen, zeige dies die emotional enge Verbindung von Fans und Verein. Die Erwartungen der Anhänger seien oft sehr hoch, deshalb gelte es für den Verein umso mehr, erreichbare Ziele einheitlich zu kommunizieren. Bruchhagen verwies auf eine Untersuchung, derzufolge sich die Höhe des Etats fast 100-prozentig im Tabellenstand widerspiegle. Hier ordne sich die Eintracht, inzwischen schuldenfrei und ohne Fremdkapital wirtschaftend, auf dem elften Platz ein.

Angesichts der Dauerbeachtung durch die Medien lege der Eintracht-Vorstand viel Wert auf die Loyalität der Mitarbeiter zum Verein.

Und noch eine Erkenntnis erläuterte Bruchhagen: dass nämlich die Vielzahl der Nationalitäten in einer Mannschaft den Teamgeist fördere. Wichtig sei jedoch, dass die Spieler schnell die deutsche Sprache sprechen beziehungsweise verstehen.

Bruchhagen, der am späten Nachmittag noch auf der Frankfurter Buchmesse an einem Podiumsgespräch mit den Fußballkommentatoren Werner Hansch und Marcel Reif teilnahm, gehörte anschließend auch zu den Gratulanten für die prämierten Edelstahl-Mitarbeiter.

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz und Beiträge zum wirtschaftlichen Erfolg

Im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheit sicherte sich Joachim Wagner die Urkunde und einen Gutschein für ein verbessertes Ablagesystem für Rundstäbe.

In der Kategorie "Größter wirtschaftlicher Effekt" gab es den lobenden Handschlag für die prämierten Mitarbeiter von Gunther Prelog, dem kaufmännischen Geschäftsführer. Allein die drei Erstplatzierten brachten dem Unternehmen eine Ersparnis von knapp 400 000 Euro.

Im Bereich "Umwelt und Energie" gab es den Preis für eine Optimierung im für die Produktion bei Buderus Edelstahl so wichtigen Druckluftnetz. Hier kann nun mit weniger Energie und weniger Kosten bei größerer Effizienz gearbeitet werden.

Wanderpokale wurden zudem überreicht für die Abteilung mit der höchsten KVP-Aktivität. Hier verteidigte das Technik-Center seine Spitzenposition vor der Abteilung "Technologie und Entwicklung" sowie dem Kaufmännischen Bereich.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Lokalnachrichten