iPhone-Verkauf bringt "Monster-Gewinne"

SMARTPHONES Apple schöpft im hart umkämpften Handy-Markt über 90 Prozent der branchenweiten Erlöse ab

Im vergangenen Quartal landeten laut Marktforschern erstmals mehr als 90 Prozent der Branchengewinne beim iPhone-Konzern.

"Die Fähigkeit von Apple, den Preis zu maximieren und die Produktionskosten zu minimieren, ist extrem beeindruckend und das iPhone generiert weiterhin Monster-Gewinne", erklärte die Analysefirma Strategy Analytics .

Samsung sichert sich Stück vom Kuchen

Die Marktforscher gehen für das vergangene Quartal von einem branchenweiten operativen Gewinn von 9,4 Milliarden Dollar aus, davon seien 8,5 Milliarden auf Apple entfallen. Im hart umkämpften Smartphone-Markt habe daneben alleine noch Marktführer Samsung spürbare Gewinne verbuchen können - und das trotz der Akkubrände beim Top-Modell Galaxy Note 7. Neben dem Imageschaden war eine teure Rückrufaktion Folge des Smartphone-Debakels. (dpa)


Unbegrenzter Zugriff auf mittelhessen.de und die News-App. Jederzeit kündbar. Jetzt nur 6,90€ pro Monat!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet