KSV II zittert sich zu zwei Zählern

KEGELN Knapper Erfolg der Domstädter in der Verbandsliga gegen den SV Nauheim

WETZLAR Unerklärliche Schwächen hat die zweite Mannschaft des KSV Wetzlar gegen den SV Nauheim, einen Mitkonkurrenten im unteren Tabellendrittel der Kegel-Verbandsliga, offenbart. Jörg Wehrenfennig (828) und Thomas Schindler (827) agierten noch in Normalform, konnten aber nicht verhindern, dass Daniel Gemricher (834) den Gästen die höchste Einzelwertung sicherte. Da direkt dahinter mit Patrick Höfle (819) ein weiterer Nauheimer für Wetzlar nicht zu stellen war, ging der Zusatzpunkt flöten. Auch in der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Während Edgar Hardt (785) trotz unerklärlicher Fehler ebenso wie der angeschlagene Rainer Scheidt (798) den Rest der Hünfeldener noch überbot, fanden weder Patrick Petschel (780) noch Jörg Steinmüller (769) zu ihrer Form, konnten aber trotzdem den knappen Sieg sichern. (tw)


Bald ist Weihnachten. Schenken Sie doch einfach einem lieben Menschen 6 Wochen lang die Zeitung für die Region für nur 19,90 EUR.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Kurzmeldungen Lokalsport