RSV II trifft alte Bekannte

Gleich in seiner ersten Spielzeit hat sich der Aufsteiger aus der Landeshauptstadt in der zweiten Liga etabliert. Niederlagen erlaubte sich der Neuling bislang nur gegen die Erstliga-Aspiranten Heidelberg und USC München. Und so steht Wiesbaden knapp zwei Jahre nach der Vereinsgründung als aktueller Tabellendritter blendend da. Wie stark die Gäste sind, zeigten sie im Hinspiel, als sie die Domstädter 62:50 besiegten. "Man hat damals gesehen, was die Rhinos über die Saison stark macht", sagt RSV-Trainer Daniel Stange, der anfügt: "Die Qualität der Wechseloptionen haben wir nicht. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht wieder im Schlussviertel überrumpelt werden."

Gundert und Dillmann dabei

Der breite Kader ist das Erfolgsrezept geworden - alle Position sind nahezu doppelt und gleichwertig besetzt. Erfahrene Routiniers wie Spielmacher Klaus Weber (9,7 Punkte pro Spiel) und Ex-Nationalspieler Ralf Schwarz (17,7) führen die Mannschaft in kritischen Situation. Doch daneben hat Trainerlegende Christa Weber mit den beiden jungen Centerspielern Oliver Hoffmann (18,2 Punkte pro Partie) und Matthias Güntner (14,5) zwei Offensivakteure der Extraklasse zur Auswahl.

Der frühere RSV-Flügelspieler Thomas Gundert führt die Rhinos als Kapitän auf das Parkett und hat in der Weihnachtspause Gesellschaft von einer weiteren ehemaligen Spielerin des RSV bekommen: Paralympicssiegerin Britt Dillmann hat in Wiesbaden angeheuert und ermöglicht durch ihre niedrige Klassifizierungspunktzahl eine Aufstellung, in der Wiesbaden seine drei Topscorer Hoffmann, Schwarz und Güntner gemeinsam auf das Feld bringen kann.

"Es wird sicherlich ein reizvolles Derby", freut sich Stange auf das Gastspiel der Rhinos und ein Wiedersehen mit den alten Weggefährten. An der Hackordnung der hessischen Teams im Unterhaus wird der Ausgang der Partie zwar nichts mehr ändern, doch Geschenke hat der RSV Lahn-Dill II angesichts der bevorstehenden Entscheidungen im Abstiegskampf nicht zu verteilen.


NEU: Die mittelhessen.de News-App. Jetzt kostenlos für Apple und Android laden!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Lokalsport