Spitzenergebnis von Rohde reicht dem KSV Wetzlar nicht

KEGELN Hessenliga Herren: Verlust des Zusatzpunkts gegen Ronshausen

Dass dieser in Gefahr ist, war den Domstädtern schon vor dem Spiel bewusst. Dass er aber in der Spitze verloren ging, war so nicht zu erwarten. Die Gäste bauten durch den Ranglistenersten der Hessenliga, Andreas Sekulla  (915), und Lars Merkert (900) Druck auf, dem auf Seiten der Wetzlarer lediglich Alex Rohde (948) widerstand. Frank Koerner (882) zog hingegen seinen Endspurt diesmal nicht durch.

Becker und Hardt sichern Gesamtsieg

Der Gesamtsieg für den KSV entschied sich im Mittelblock, wo Ronshausen mit Jörg Sekulla (797) und Thomas Schaub (781) deutlich nachließ. Thomas Becker (863) und Eric Hardt (859) fehlte es allerdings auch an Durchschlagskraft, um die vorgelegten Hürden des ESV-Spitzenduos zu überwinden. Nun war mindestens ein weiterer 900er der Domstädter erforderlich, um den Zusatzpunktverlust abzuwenden. Peter Vollmer-Braas (889) und Stefan Hormel (877) versuchten alles, wurden aber durch kleinere Fehler immer wieder zurückgeworfen, wodurch den Osthessen diese Wertung nicht mehr zu nehmen war. Die Zahlen aus dem Mittelblock wurden von Christian Stein (867) überboten, wodurch zwei weitere Wertungen verloren gingen. Ronshausens Thorsten Schaub (832) blieb zurück. (tw)


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Lokalsport