Stähler kann's nicht fassen

SPIEL DER WOCHE TTC Offheim III dreht in Kubach 1:6-Rückstand in Sieg

Marcel Brunzendorf punktete im Doppel und im Einzel, konnte die 6:9-Niederlage des TV Kubach aber nicht verhindern. (Foto: Höhnel)

Viktor Schaffert überragte beim TTC Offheim III im vorderen Paarkreuz. (Foto: Hadaschick)

Bild 1 von 2

Der Kapitän erwartete einen ebenso knappen Ausgang wie in der Vorrunde (8:8) und baute auf eine komplette Besetzung seines Teams. Der Wunsch erfüllte sich nicht, da Norbert Erbe kurzfristig ersetzt werden musste, doch für den Routinier war mit entscheidend, "welche Mannschaft die Weihnachtspause am besten bewältigt hat".

Hoffnungen gab es vor Spielbeginn auch bei Offheims Mannschaftsführer Mario Stähler, der für das schwere Auftaktprogramm zur Rückserie mit Kubach, Elkerhausen, Dillhausen/Barig-Selbenhausen und Dietkirchen als Gegner mit dem verstärkten Einsatz von Sven Martin rechnet, "der unser Team noch schlagkräftiger formieren würde".

Mit den Niederlagen nach Führung von Joachim Warlies und Stefan Steiner kippt das Topspiel

Die Partie nahm einen ungewöhnlichen und in der zweiten Hälfte dramatischen Verlauf, denn trotz der notwendigen Doppelumstellung wegen des Ausfalls von Erbe ging Gastgeber TV Kubach nicht nur mit 3:0, sondern anschließend sogar mit 6:1 in Führung. "Das war scheinbar uneinholbar, doch die Wende zugunsten von Offheim begann mit den Niederlagen von Stefan Steiner und mir", meinte Joachim Warlies nach der Begegnung noch sichtlich geschockt.

Steiner konnte eine deutliche Führung im Entscheidungssatz gegen Mario Stähler nicht nutzen. Warlies führte schon 2:0 gegen Erich Gartner, ehe der Gegner sein Spiel umstellte und die Partie noch drehte. Offheim dominierte nun die Begegnung und setzte sich noch "knapp und unerwartet, aber nicht ganz unverdient durch, und das alles in sportlich fairer Atmosphäre", wie es Joachim Warlies formulierte: "Noch nicht einmal ein Unentschieden war uns vergönnt." Ähnlich überrascht betrachtete Mario Stähler das Geschehene noch einen Tag später: "Ich kann’s selber noch nicht fassen. Nach katastrophalem Doppelstart und anschließendem 1:6-Rückstand begann die große Aufholjagd." Nicht nur er hob besonders die Glanzleistungen von Viktor Schaffert im vorderen Paarkreuz sowie den Kraftakt von Erich Gartner hervor. Insgesamt war er auf eine super Mannschaftsleistung seines Teams stolz, denn solche Spiele erlebt man nicht an jedem Wochenende. Da kann ein sicher geglaubtes, aber dann doch verlorenes Spiel wie lähmend wirken. In Tischtenniskreisen spricht man von der "Eisenhand", die in diesem Falle scheinbar das gesamte Kubacher Sextett befiel.

- Spielverlauf TV Kubach - TTC Offheim III 6:9 (25:32): Hardt/Warlies - Pham/Blättel 11:3, 11:7, 11:7; Rothe/Brunzendorf - Schaffert/Er. Gartner 11:7, 9:11, 11:7, 13:11; Steiner/Schlitter - M. Stähler/Münz 11:8, 9:11, 11:5, 6:11, 11:8; Hardt - Er. Gartner 11:7, 11:3, 11:6; Warlies - Schaffert 4:11, 7:11, 7:11; Rothe - Martin 6:11, 10:12, 11:8, 11:5, 11:6; Brunzendorf - Pham 11:7, 11:9, 11:8; Steiner - M. Stähler 9:11, 11:5, 11:6, 9:11, 10:12; Schlitter - Blättel 6:11, 11:13, 11:8, 5:11; Hardt - Schaffert 11:13, 6:11, 11:13; Warlies - Er. Gartner 11:7, 11:6, 8:11, 5:11, 6:11; Rothe - Pham 8:11, 8:11, 13:11, 9:11; Brunzendorf - Martin 11:7, 4:11, 5:11, 9:11; Steiner - Blättel 7:11, 6:11, 9:11; Schlitter - M. Stähler 7:11, 3:11, 5:11. (cha)


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Lokalsport