Helden der Vergangenheit

FUSSBALL Treffen der Altstars beim Hero-Cup am Freitag in Wetzlar
Bild 1 von 2

Der Countdown für den Hero-Cup 2016 läuft, zwei Stationen stehen auf dem Plan der Veranstalter. Am Samstag geht’s in Hamburg rund, bereits am Freitag (ab 17 Uhr, Einlass ist um 16.30 Uhr) kämpfen zahlreiche nationale und internationale Altstars in der Wetzlarer Rittal-Arena um den Turniersieg. Der Fernsehsender Sport1 ist ab 17.30 Uhr live dabei, wenn der Karlsruher SC, der 1. FC Köln und der FC Barcelona in der Gruppe A sowie Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Real Madrid in der Gruppe B um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Die Zuschauer (bislang wurden knapp 1500 Karten für die Spiele in Wetzlar verkauft) erwartet dabei ein Stelldichein altbekannter Kicker-Größen. Mitveranstalter und Initiator Stefan Kohfahl kündigte am Mittwoch mindestens 25 ehemalige Nationalspieler an. Die Partien dauern zweimal zwölf Minuten, auf dem Feld stehen sich jeweils fünf Akteure gegenüber.

Patrick Helmes hat sich angekündigt, "Icke" Häßler und viele "Internationale" kommen sicher

Der 1. FC Köln zum Beispiel setzt auf Stephan Engels und aller Voraussicht nach auf Patrick Helmes, wobei letzterer seine Zusage am Dienstag gab. In Reihen des Karlsruher SC wird Thomas "Icke" Häßler weltmeisterlichen Glanz verstreuen, die Borussen aus Dortmund haben das Mitwirken von Frank Mill, Michael Rummenigge und David Odonkor angekündigt. Die Fast-Lokalmatadoren von Eintracht Frankfurt rücken unter anderem mit Uwe Müller, Slobodan Komljenovic und Rudi Bommer sowie Coach "Charly" Körbel an. In Reihen der spanischen Renommierclubs ist die Promidichte für Freitag auf den ersten Blick noch größer. Bei den "Königlichen" aus Madrid sind Daniel Garcia Lara (kurz Dani), ein früherer Champions-League-Gewinner, der Franzose Christian Karembeu und Vize-Weltmeister Christoph Metzelder an erster Stelle zu nennen. Im Aufgebot des FC Barcelona tummeln sich der Niederländer Patrick Kluivert, der Italiener Gianluca Zambrotta und Mittelfeldstratege Deco, mit Portugal EM-Zweiter 2004.

Auch für das Rahmenprogramm haben sich die Organisatoren in Zusammenarbeit mit dem Sportamt Wetzlar einiges einfallen lassen. So können die Fans beim sogenannten "Speedkick" ihre Schussgeschwindigkeit messen lassen oder ihre Reaktion an einer "T-Wall" testen. Rollstuhlbasketball-Bundesligist RSV Lahn-Dill stellt seine Korbanlage zur Verfügung, und in der "Meet & Greet-Ecke" haben groß und klein die Möglichkeit, Fotos mit den Altstars zu machen. Das Einlagespiel vor den Halbfinals bestreiten die beiden Fußball-ID-Auswahlteams aus Hessen und Rheinland-Pfalz.

Die Tageskasse am Freitag ist ab 10 Uhr geöffnet. Interessierte können die Tickets (im Vorverkauf zwischen 12 Euro und 49,50 Euro) aber auch telefonisch unter & (0 18 06) 51 53 36, im Internet (www.eventim.de) oder direkt an der Arena erwerben.


Die ganze Zeitung auf Smartphone oder Tablet: Testen Sie jetzt gratis unsere E-Paper-App.
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Sport aus der Region